Aktive
Allgemein Mannschaft 1 Mannschaft 1b Kader
FV Queichheim II - SV RW M÷rzheim 1:1
zurück

Die zweite Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei, daher konnten wir gestern personaltechnisch fast aus dem Vollen schöpfen. Einzig Torjäger Born D. stand wegen einer Verletzung nicht im Kader.

Nach der verdienten 0:1 Niederlage in der Vorwoche zu Hause gegen Schweigen-Rechtenbach galt es sich nun zu rehabilitieren und eine ansprechende Leistung abzuliefern. Trainer Kaiser ließ im gewohnten 4-4-2 System beginnen und die Vorgabe war klar: Sicher stehen, klare Pässe, Spielkontrolle und endlich mal die Torchancen zu verwerten.

Das Spiel begann und die Vorgaben des Trainers wurden von der ersten Minute weg nicht umgesetzt. Aus der Bedrängnis in der Defensive wurden viele ungenaue und überhastete Bälle gespielt bzw. geschlagen, vorne vermochte niemand den Ball zu kontrollieren und die Mittelfeldspieler mutierten wieder einmal zu Leichtathleten.

Viele Zweikämpfe in der Mitte des Platzes bzw. in den entscheidenden Situationen wurden verloren und so hatte die Heimmannschaft aus Queichheim ein Übergewicht zu verzeichnen. Mit einigen gefälligen Aktionen und oft schnellen Gegenangriffen brachten sie die Abwehr das ein- oder andere Mal in Bedrängnis, ohne jedoch wirklich zwingend zu werden.

Unsere Farben taten sich unglaublich schwer, was auch auf die Stimmung drückte. Mehr und mehr entlud sich der Frust über die schlechte Leistung bei einigen Akteuren in lautstarken Unmutsbekundungen. Jedoch bekam man wie so oft in den letzten Wochen die Riesenchance auf das 1:0 präsentiert. Ein langer Ball wurde von Sauer auf Bechtel verlängert, dieser eilte alleine auf den Torhüter zu, konnte diesen mit einem zu unplatzierten Schuss über den Torwart nicht bezwingen. Guter Reflex, aber in dieser Situation zeigte sich mal wieder die Abschlussschwäche des Teams, das sich so das Leben selbst schwer macht.

Gegen Ende der ersten Halbzeit nahm der Druck der Gastgeber zu und diese hatten dann vor allem nach Tempogegenstößen immer wieder Zeit und Platz. Die Abschlüsse reichten jedoch nicht um ein Tor zu erzielen. Somit ging es mit einem zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften 0:0 für die Gäste in die Kabine.

Mit Wiederbeginn der Begegnung änderte sich wenig am Spiel. Mörzheim mit teils desolatem Passspiel konnte nicht mehr zeigen und Queichheim nutzte seine Räume nicht geschickt genug aus. Erst ab der 60. Minute begann das Spiel ein wenig zu kippen und unsere Farben erhöhten die Schlagzahl. Sauer hatte nach einer Ecke die Möglichkeit zur Führung, da dem Torwart der Gegner seine Faustabwehr misslang. Der artistische Schuss wurde auf der Linie geklärt.

Auf der anderen Seite versuchten es die Queichheimer immer mal wieder mit Fernschüssen und Pässen in die Tiefe der Viererkette. Sehr oft wurden sie vom Schiri zurück gepfiffen, objektiv gesehen auch mal mit Glück für die Gäste.

Als eigentlich niemand mehr an ein (Gäste-)Tor glaubte, dann doch die Führung. Nach Ballverlust des Heimteams am eigenen Strafraum setzten die Mörzheimer endlich mal nach und bugsierten das Spielgerät von außen in die Mitte. Dort musste der mit aufgerückte Innenverteidiger Stich nur noch den Fuß hinhalten. 80. Minute 0:1. Sollte das doch die 3 Punkte bedeuten??

In den nächsten Minuten tat sich wenig, bis zu einem Einwurf der Gastgeber. Die Hintermannschaft war zu weit weg, der angeschlagene Koch, der bis dahin eine gute Partie machte, konnte sich nur noch mit einem Foul behelfen. Von der linken Strafraumseite trat der Queichheimer Zertner den Ball mit hohem Tempo und viel Effet an den zweiten Pfosten. Dort lief ein Queichheimer in den Ball und drückte das Spielgerät ebenso wie Stich zuvor aus Kurzdistanz über die Linie. Schwer zu verteidigen für alle Beteiligten, einfach gut getreten.

Hier wäre es dann auch mal Zeit ein klares Defizit der Mannschaft von Trainer Kaiser anzusprechen: Die Standards sind keine Hilfe und schon gar keine Waffe. Egal wer auch immer die Bälle in den Sechzehner befördert oder befördern will, tut dies mit einer erschreckenden Harmlosigkeit. Wurden in der Hinrunde noch einige enge Spiele durch gute Standardsituationen zu unseren Gunsten entschieden, hat sich der Spieß leider gedreht. Oft brennt es hinten und eigene ruhende Bälle werden zu Kontern der Gegner. Hier besteht dringendst!!! Handlungsbedarf.

Fast wäre es für die Gäste noch schlimmer gekommen. Torhüter Leonhart schoss 20m vor dem eigenen Tor, ohne große Not, den herannahenden Queichheimer Stürmer an. Der Ball flog etwa 6m neben das Gehäuse zurück. Auch diese Situation zeigt die fehlende Konzentration in den wichtigen Momenten. Das zieht sich durch alle Mannschaftsteile durch.

Das Fazit ist schnell gezogen, die Mannschaft war fast komplett und die Leistung eines Aufstiegsaspiranten nicht gerecht. 3 Punkte wären auch an diesem Wochenende des Guten viel zu viel gewesen und somit verabschieden wir uns erstmal aus dem Aufstiegsrennen. Das Team hat momentan keinen Rhythmus, keine Konsequenz und vor allem keinen Erfolg.

Um hier gleich einem eventuellen Gerücht entgegen zu treten, das momentane Leistungstief hängt in keinster Weise mit dem Training oder der Taktik von Trainer Kaiser zusammen. Die Spieler rufen durch die Bank ihre Leistung nicht ab und bekommen so in den letzten Wochen die Quittung für mangelnden persönlichen Trainingsfleiß.

Der Autor dieser Zeilen möchte nun auch nicht alles schlecht reden, aber um die Fakten kommt man nun mal nicht herum. Die Mannschaft muss sich als Kollektiv aus dem Tief helfen und die Lust und Gier auf Siege wiederfinden. Tut sie dies, bin ich bester Dinge das dem Verein eine rosige Zukunft bevor steht, das Talent dafür hat dieses Team.

Aufstellung: Leonhart-Frey S.-Stich-Koch-Frey M.-Kaiser M.-Ghziz-Sauer-Born A.-Gerau-Bechtel

Bank: Hochberg-Graf

Tore: 0:1 Stich 80'
1:1 Stern 86'


Bericht (ble)


Nächste Begegnung
SG RW Mörzheim/​ASV Eschbach
: Spfr. Dierbach
So, 26.11.17 | 14:45
SG RW Mörzheim/​ASV Eschbach 2
: Spfr. Dierbach II
So, 26.11.17 | 13:00
Jetzt Vereinsmitglied werden!
Beitrittserklärung (Einzelperson)
Beitrittserklärung (Familie)
Events / Termine
Sa, 16.12.2017Weihnachtsfeier


Sponsoren


Ladezeit der Seite: 0.007936 Sekunden.