Aktive
Allgemein Mannschaft 1 Mannschaft 1b Kader
SV RW Mörzheim SG Steinfeld/Schweighofen II 1 : 1
zurück

Bei wundervollem Mai-Wetter empfing unsere Mannschaft letzten Sonntag den Tabellendritten aus Steinfeld. Die Rollen waren klar verteilt: Steinfeld, mit einigen Spielern aus der Bezirksliga-Mannschaft angetreten, wollte einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg machen. Unsere Mannen dagegen konnten sich ohne Druck auf das Spiel vorbereiten, da man sich ohne Chancen nach oben im gesicherten ersten Drittel der Tabelle befindet.

Eigentlich war die Devise von Trainer Kaiser ganz klar, tief stehen und so lange wie möglich ein 0:0 gegen den stärker einzuschätzenden Gegner halten. Nach 3 Minuten konnte man diese Vorgabe dann auch schon zu den Akten legen:
Nach einem weiten Eckball legte der Steinfelder Stürmer geschickt zu seinem in der Mitte postierten Mitspieler Schoenmann ab. Dieser ließ sich aus 10m natürlich nicht zweimal bitten und verwandelte mit einem strammen Schuss sehr präzise neben den Pfosten. Im Bereich Verteidigung von gegnerischen Standardsituationen liegt für Trainer Kaiser im kommenden Sommer viel Trainingsarbeit an. Zu zahlreich sind die Gegentore in ausgeglichenen Spielen nach Standards.

Die Mörzheimer zeigten sich erst einmal beeindruckt von der spielerischen Klasse des Gegners und fanden nicht in das Spiel hinein. Nach 15 Minuten hätte die Messe auch gelesen sein können, denn ein Steinfelder wurde wunderbar frei gespielt. Er lief alleine auf Torhüter Leonhart zu und versuchte diesen zu umkurven. Mit letztem Einsatz konnte er die Situation zur Ecke klären, ganz wichtig für den weiteren Spielverlauf.

Je länger das Spiel andauerte, desto mehr bekam unser Team den Fuß in die Tür. Man war präsenter in den Zweikämpfen und hatte durchaus einige ansehnliche Ballpassagen in seinen Reihen. Bis zur Pause tat sich nicht mehr all zu viel, sodass es mit einem verdienten 0:1 für die Gäste in die Kabine ging.

Unverändert kamen die Mörzheimer aus der Kabine und waren sichtlich motiviert den knappen Rückstand zu drehen.
Mit Wiederanpfiff drehte das Spiel noch ein wenig mehr als es vor der Pause schon der Fall war. Die Steinfelder hatten viel Ballbesitz, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Bei Ballgewinn unserer Mannschaft ging es dann immer wieder schnell in Richtung Spitze und es wurden sich einige Torszenen herausgespielt.
Wir waren jetzt dran!

Nach 65 Minuten dann der Ausgleich. Nach einem sehr guten Freistoß aus dem rechten Halbfeld duselte Mosbach unbedrängt am langen Pfosten ein. Mehr mit Stollen als mit Innenseite schob er den Ball ins Netz. Aber egal, drin ist drin und dort muss man eben auch stehen um ein Tor zu erzielen. Der Ausgleich war geschafft.

Würde da eventuell noch mehr gehen?
Erst einmal waren es wieder die Steinfelder die Chancen hatten. 2 Distanzschüsse, davon einer gut pariert, der andere am oberen Lattenkreuz hängen geblieben und ein Kopfball aus 4m, den Leonhart von der Linie atmete. Alles Chancen in einem Korridor von 7-8 Minuten, danach war die Luft aus den Angriffsbemühungen der Gäste draußen.

In der 80 Minute hatte Trainer Kaiser die riesen Chance zum 2:1. Nach einem guten Pass in die Tiefe lief er von halblinks kommend alleine auf den Kasten zu. Aus 16m hätte er den Ball nur noch mit der Innenseite ins lange Eck schieben müssen. Eigentlich seine Paradedisziplin. Ein Schuss, ein Geraune, kein Tor. Was da als Schuss verkleidet auf das gegnerische Tor zuflog war mehr ein fester Rückpass. Viel zu mittig und ohne jeglichen Zug schloss er ab. Nach eigener Aussage war zu diesem Zeitpunkt "der Akku leer". Schade, hier war deutlich mehr drin.

In der 92 Minute wurde es dann noch einmal hektisch. Sauer wurde vor dem Tor freigespielt und verwandelte mit einer traumwandlerischen Leichtigkeit. Alle die es mit den rot-weißen hielten waren in Ekstase. Der Siegtreffer in der Nachspielzeit.
Doch ein Pfiff hatte das Geschehen unterbrochen, Abseits. Knappe, aber wohl richtige Entscheidung des guten Schiedsrichters. Bald darauf war Schluss und ein Punkt gegen einen starken Gegner eingefahren. Klasse!

Beste Genesungswünsche sendet der SV Mörzheim an seinen verletzten Mittelfeldregisseur Ghziz. Dieser zog sich im Spiel eine Ueberdehnung des Kreuzbands zu und wird diese Saison leider nicht mehr auflaufen können.
Alles Gute und komm bald zurück!

Aufstellung: Leonhart-Graf-Koch-Mosbach-Frey M.-Bechtel-Ghziz-Kaiser M.-Sauer-Lewerenz-Gerau

Bank: Laux

Bericht (ble)


Nächste Begegnung
SG RW Mörzheim/​ASV Eschbach
: Spfr. Dierbach
So, 26.11.17 | 14:45
SG RW Mörzheim/​ASV Eschbach 2
: Spfr. Dierbach II
So, 26.11.17 | 13:00
Jetzt Vereinsmitglied werden!
Beitrittserklärung (Einzelperson)
Beitrittserklärung (Familie)
Events / Termine
Sa, 16.12.2017Weihnachtsfeier


Sponsoren


Ladezeit der Seite: 0.003035 Sekunden.